Digital Sensemaker

Digital Sensemaker

#26 „Das ewige Scheitern des Software Engineering“ mit Robert Lüders, Trainer und Coach für agiles Arbeiten

Über diesen Podcast

DIGITAL SENSEMAKER: FÜR PESSIMISSMUS IST ES LÄNGST ZU SPÄT

Seit einiger Zeit stellt die Digitalisierung lieb gewonnene Gewohnheiten in Frage. Wird es Arbeit für alle geben? Dürfen wir unsere Autos noch selber lenken?

Und nun sehen wir durch die Pandemie von 2020 den größten wirtschaftlichen Einbruch seit der großen Depression. Wie werde ich - wie wird meine Firma die Krise überstehen? Wird das unser Pensionssystem entlasten? Wann kommt die nächste Pandemie?

Computer, Internet, Soziale Medien haben uns Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit versprochen. Ganz geklappt hat das noch nicht. Wie konnte unsere wunderbare Informationstechnik so in die Defensive geraten?

Klar, künstliche Intelligenz, Facebook, Twitter und co lassen uns in Abgründe blicken. Aber es sind keine technischen, sondern menschliche Abgründe.
Aber solange wir der Technik die Schuld geben können ist alles gut. Dann brauchen wir nicht über uns selber nachdenken? Und ändern brauchen wir uns gar nicht.
Aber Zukunft passiert trotzdem !

Wie sollen wir Zukunft verstehen? Hochrechnungen funktionieren nur, wenn sich nichts ändert. Prognosen treten nur ein, wenn sie die Vergangenheit betreffen.
Utopien fordern Opfer in der Gegenwart für einer fragwürdige Zukunft. Viele Zukunftsfragen bleiben offen.

Gedankenexperimente sind anders.

Gedankenspiele stören sich nicht an den Widersprüchlichkeiten des Menschseins: Umwelt oder Wachstum, Stadt oder Land, Groß oder Klein, Arm oder Reich, Krieg oder Frieden. Gedankenspiele nutzen diese Spannungsfelder als Kraftquelle für positive Veränderung.

Gedankenspiele sind das Trainingslager für eine gelungene Zukunft.
Um diese Gedankenspiele möchte ich in DIGITAL SENSMAKER mit meinen Gästen und Zuhörerinnen und Zuhörern spielen.
Wöchentlich knifflen wir - meine Gäste und ich an Themen wie diesen:

- Sind Informatiker, It-Nerds und Developer eigentlich Schuld an Brexit und Trump?
- Wird die Zukunft noch gestaltet, oder schon programmiert?
- Warum haben wir noch Städte, wenn jeder ein Smartphon hat?
- Warum wäre Ötzi mit Blockchain nicht umgenietet worden?
- Was passiert, wenn man Stalin mit einem Quantencomputer versorgt?

Wenn es in Raumpatrouille Orion - Deutschlands erster Science Fiction Serie - keine Nationalstaaten mehr gibt, könnte die EU dann “Nationalstaat as a Service” anbieten?

Folglich macht der Original Soundtrack von Orion auch wirklich Sinn in meinem Podcast. Märchen von Übermorgen - wie es im Vorspann der Raumpatrouille heißt - machen Spaß. Frei von ideologischem Ballast, können wir das Menschsein erforschen. Denn der Mensch ist immer das, was nicht Digitalisierbar ist.

Ich hoffe, DIGITAL SENSEMAKER wird das Potential haben, die Welt ein ganz kleines bisschen besser zu machen. Eines ist nämlich klar:
Für Pessimismus ist es längst zu spät.

Viel Spass beim zuhören, abonnieren, teilen und mitgestalten !

Digital Sensemaker is powered by AufWellenlänge
www.aufwellenlaenge.de

Dieser Podcast wird produziert von

Christoph Holz

Abonnieren